Site logo

OPTIMIERUNG DER GATE-INFRASTRUKTUR FÜR DIE AUTOMATISIERUNG DES BOARDINGPROZESSES AM FLUGHAFEN ZÜRICH

Im Rahmen einer Untersuchung für den Flughafen Zürich überprüfte die aviena 2011 in Zusammenarbeit mit dem Institut für Datenanalyse und Prozessdesign das Layout des Terminalbereichs unmittelbar vor dem Zugang zur Fluggastbrücke. Unteranderem wurde die Auswirkung des Einsatzes von automatisierten Boardingschleusen, den sogenannten E-Gates, auf die Boardingzeit untersucht.
Der aktuelle Boardingprozess wurde mittels Messungen am Flughafen Zürich erfasst und analysiert. Auf dieser Basis konnten Engpässe im Boardingprozess ermittelt und bei einer Neugestaltung der Gate-Layouts berücksichtigt werden. Die Resultate der Messkampagne dienten zudem als wichtige Grundlage für die Entwicklung eines Modells, das mittels Simulation den Einfluss von unterschiedlichen Gate-Layouts auf den Boardingprozess untersucht. Die Simulationen gaben Aufschluss über die Auswirkungen des Infrastrukturlayouts. Die Studie wurde im Auftrag und in Zusammenarbeit mit dem Institut für Datenanalyse und Prozessdesign durchgeführt.